Methodisches Vorgehen – wie wir arbeiten

In unserer Arbeit ist es uns wichtig

vorzugehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Vorgehensweisen müssen der individuellen Problemstellung angepasst werden

Nicht jedes Problem ist mit den gleichen Instrumenten zu lösen. Deshalb braucht es in der Beratung und Schulung eine Methodenvielfalt. Die Wege, auf denen die gemeinsam vereinbarten Ziele zu erreichen sind, werden mit den KundInnen zusammen ausgehandelt. Die Passgenauigkeit wahrt die Verhältnismässigkeit von Aufwand und Ertrag und steigert in diesem Sinn die Effizienz. Das Vorgehen in der Beratung und Schulung muss nicht nur inhaltlich der Zielsetzung, sondern auch dem Tempo der Menschen und Organisationen entsprechen. Veränderungsprozesse können nur so schnell sein, wie sie integriert und umgesetzt werden.

Wir passen die Methoden der Zielsetzung an und tun so viel wie nötig und so wenig wie möglich, um eine passende Lösung entwickeln zu helfen.

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

Veränderungen gelingen, wenn sie sach- und menschendienlich gestaltet werden

Auch wenn Veränderung allgegenwärtig und eigentlich normal ist, machen bevorstehende, angekündigte, bewusste Veränderungen oft Angst und werden manchmal zum Problem. In der Beratung und Schulung ist es deshalb wichtig, veränderungsfreundliche Bedingungen zu schaffen. Nur wenn sich Menschen und Organisationen sicher genug fühlen, ist es ihnen möglich, Neues auszuprobieren. Zu veränderungsfreundlichen Bedingungen gehört Raum - Bewegungsraum, Zeitraum, Spielraum, Denkraum, Handlungsraum, Gestaltungsraum - so dass sich Lösungsansätze ausbreiten können.

spacerWir legen unser Augenmerk sowohl auf die Sach- wie auf die Menschendienlichkeit der zu entwickelnden Lösungen und der dazu führenden Beratungs- und Schulungsprozesse. Als Grundlage dazu fördern wir ein möglichst vertrauensvolles Arbeitsklima in Beratung und Schulung.

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

Kreative Freiräume sind Motoren für Veränderungen

Um Lösungen zu entwickeln, müssen Menschen und Organisationen in Bewegung sein, ihre Möglichkeiten erweitern, Raum für Neues schaffen und nach vorne blicken.
Kreative Techniken fördern die Neugier, unterstützen das Finden von unerwarteten Lösungen, führen zur Erforschung und Erfindung alternativer Sichtweisen und ermöglichen neue Erfahrungen. Neue Erfahrungen wiederum bringen Bewegungen in (erstarrte) Handlungsmuster, ausgetretene Denkpfade und verhärtete (Gefühls)Fronten.

 

Wir schaffen mit kreativen Mitteln in der Beratung und Schulung Freiräume, in denen KundInnen eine gesunde Distanz zu ihrem Alltag gewinnen, zu ihren Energien finden und Lösungsgedanken pflegen. Dabei verlieren wir deren Kernaufgaben nicht aus den Augen und machen die entdeckten Ressourcen für die Lösung von aktuellen Problemen nutzbar.

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

Ressourcenorientierung ist nicht nur ein grosses Wort

Jeder Mensch und jede Organisation hat Ressourcen und Kompetenzen, um passende Lösungen für seine/ihre Probleme und Fragestellungen zu finden. Manchmal ist der Zugang zu den eigenen Ideen, Strategien, Fähigkeiten und Fertigkeiten aber nicht sichtbar oder sogar versperrt. Wenn diese mit Unterstützung von aussen freigelegt werden können, ist ein wichtiger Schritt hin auf das Ziel gemacht. 

spacerWir respektieren die Autonomie der KundInnen, haben Vertrauen in deren Fähigkeiten und leisten tatkräftige Unterstützung, um diese zu mobilisieren.

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

Systemisch-lösungsorientierte Methoden führen direkter zum Ziel

Im systemisch-lösungsorientierten Ansatz geht die Beratung von Anfang an direkt auf Lösungen zu. Das Ziel ist, dass die KundInnen schon im ersten Gespräch ihrer Lösungsvision einen Schritt näher kommen. KundInnen werden als ExpertInnen für ihr Arbeits- und Lebensfeld wertgeschätzt und definieren selbst, was gute Lösungen sind.

spacerWir wissen nicht, was für die KundInnen gute Lösungen sind, aber wir kennen die direktesten Wege dorthin.

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Engagement der BeraterInnen wirkt Wunder

KundInnen lassen sich mit der Zuversicht und Energie anstecken, die ihr professionelles Gegenüber in Beratung und Schulung ausstrahlt. Dadurch fühlen sie sich ermutigt und fähig, das Wunder in die eigenen Hände zu nehmen und schrittweise zu verwirklichen. Eine präsente, sorgfältige Haltung der BeraterInnen stellt die Voraussetzung für eine wirkliche Begegnung mit den KundInnen dar, auf die sich beide Seiten einlassen können.

spacerWir sind mit viel Aufmerksamkeit und Herzblut bei der Sache und bei den Menschen und freuen uns mit den KundInnen über die von ihnen gefundenen Lösungen.

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

Hohe Qualität lässt sich nur durch regelmässige Reflexion sichern

Auch BeraterInnen können betriebsblind werden gegenüber eigenen Sichtweisen und Handlungsmustern. Zur Überprüfung, Anpassung und Umsetzung der eigenen Ansprüche ist eine regelmässige Reflexion in Intervision, Supervision und Fachberatung sowie die kontinuierliche methodische, persönliche und theoretische Weiterbildung ein Muss.

spacerWir lassen uns gerne in die Karten blicken und holen uns Anregungen und Feedback in unterschiedlichen Settings ein.

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

Spacer HomeSpacer EmailSpacer Print